Ausbildung zum Privathubschrauberführer PPL(H)

Ausgebildet werden Sie bei uns zum Privatpiloten (PPL-H). Dies ist auch die Grundlage um eine Karriere als Berufspilot starten zu können, um gewerblich tätig zu werden.
Voraussetzungen
  • Mindestens 16 Jahre bei Beginn der Ausbildung
  • Flugmedizinisches Tauglichkeitszeugnis Klasse 2
  • Behörden-Führungszeugnis Belegart „NULL”
  • Auszug aus dem Verkehrszentralregister
  • Erklärung über schwebende Strafverfahren
  • Berechtigung zur Ausübung des Sprechfunkdienstes in deutscher Sprache (BZF II)
  • Erfolgreiche Teilnahme an einer Unterweisung in Sofortmaßnahmen am Unfallort
  • Zuverlässigkeitsüberprüfung nach § 7 Luftsicherheitsgesetz (LuftSiG)
Gültigkeit der Lizenz
Die Lizenz berechtigt:
  • Im nicht Gewerbsmäßigen Luftverkehr zu einer nicht Gewerbs- und nicht berufsmäßigen Tätigkeit als verantwortlicher oder zweiter Hubschrauberführer auf Hubschraubern der im Luftfahrerschein eingetragenen Muster für Flüge am Tage. Für die Durchführung von Sichtflügen bei Nacht muss die Nachtflugqualifikation erworben werden. Der Erwerb der Nachtflugqualifikation ist frühestens beim Nachweis von 100 Hubschrauberstunden nach Erwerb der Lizenz möglich.

Für Interessenten empfehlen wir einen Schnupperkurs!